user_mobilelogo
× Alles was zu keinem Thema passt kommt hier rein. Lob und Kritik sind natürlich ebenfalls erwünscht.

Welche Visualisierung ist geeignet?

5 Jahre 2 Monate her
Bimmelimm
Nugget Guru
Nugget Guru
Beiträge: 721
Mehr
Welche Visualisierung ist geeignet? #11
Ja... Sonnenlicht... ansonsten einfach ordentlich lange belichten. Dazu brauchst du zwangsläufig ein Stativ oder du lässt dir arretierungstechnisch etwas einfallen. Aus der Hand fotografieren wenn keine Sonne scheint ist eigentlich nicht wackelfrei möglich.

Kannst höchstens versuchen den ISO zu erhöhen. Dann bekommst du aber Bildrauschen...

Und zu deiner anderen Frage: Unterm Beitrag gibts einen "Danke"-Button ;)
Folgende Benutzer bedankten sich rt909

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

5 Jahre 2 Monate her
rt909
Goldnugget-Radar
Goldnugget-Radar
Beiträge: 588
Mehr
Autor
Welche Visualisierung ist geeignet? #12
hihi, hab ich echt nicht gesehen, den Button

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 10 Monate her
Goldrush
Wasch-Experte
Wasch-Experte
Beiträge: 326
Mehr
Welche Visualisierung ist geeignet? #13
Wie versprochen hier Infos zu meinen Goldfotos:
Kamera: Canon 550D
Objektiv: Tamron SP 60mm F/2 Macro
Die Kamera (mit Kamera-Wasserwaage) "hängt" an einem Reproständer und ist mit dem PC verbunden. Bildauslösung also per Maus-Click.
Die nötige Tiefenschärfe erhalte ich durch eine Aufnahmereihe, die zu einem einzigen Bild zusammen gefügt wird = Focus stacking. Mein Programm: Helicon Focus Pro.
Um Spiegelungen zu minimieren benutze ich Teile eines Fotozeltes um diffuses Licht zu erzeugen. Die Beleuchtung besteht aus mehreren kleinen (zweckentfremdeten) Schreibtischleuchten, die ein relativ neutrales Licht erzeugen. Spezielle Fotoleuchten wären die bessere Wahl, habe ich aber aus Kosten- sowie Platzgründen nicht.
Ggf. benutze ich noch eine Kaltlichtleuchte mit Schwanenhals.
Also, keine Hexerei!
Folgende Benutzer bedankten sich Saxonydigger, Thomel, fluorit68, rt909

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 10 Monate her
rt909
Goldnugget-Radar
Goldnugget-Radar
Beiträge: 588
Mehr
Autor
Welche Visualisierung ist geeignet? #14
He Goldrush,
danke für die Ausführung. Für denjenigen, der sich mit der Macromaterie erst mal auseinandersetzen muss, sind die Tips mit der Zusatzbeleuchtung recht hilfreich. Werde da mal bischen probieren.
Danke nochmal, Mike
Folgende Benutzer bedankten sich Goldrush

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 10 Monate her
Phaseblau
Junior-Wäscher
Junior-Wäscher
Beiträge: 47
Mehr
Welche Visualisierung ist geeignet? #15
Hallo Leute,
will mich auch mal zu diesem Thema mit einbringen. Ich mache die Fotos (außer im Gelände), mit her Sony a65. 3 Zwischenringe, manuelles m42er 20-70er macro (mit Adapter auf Sony). Das auf ein Stativ, größte Neigung nach unten vor nem Tisch gestellt, und die Flitter (sind noch nicht so viele, daher doch eher die kleinen Edelsteine) leicht zur Kamera geneigt. Die Belichtung stellt sich dann automatisch ein, sollte das Bild zu hell werden korrigiere ich die blende um 1-3 stufen nach unten. Zu dunkel natürlich anders rum....
Ausgelöst wird mit 2 Sekunden Selbstauslöser oder FB.
Als Licht versuche ich Tageslicht zu erwischen, welches dann noch mit weissem Blatt Papier entsprechend reflektiert wird.
Wenn kein Tageslicht zur Verfügung steht nehm ich ne einfache Lampe und korrigiere beim weißabgleich in der Kamera.
Nehmt ihr bei der canon die Spiegelvorauslösung?
Würde ich bei langen Belichtungen absolut empfehlen!!!
So, ich hoffe ich konnte auch helfen ....
MFG Peter
Folgende Benutzer bedankten sich rt909

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Jahre 10 Monate her 3 Jahre 10 Monate her von rt909.
rt909
Goldnugget-Radar
Goldnugget-Radar
Beiträge: 588
Mehr
Autor
Welche Visualisierung ist geeignet? #16
@Phaseblau, hi alle,
da mir das technische Verständnis bei der Fotografie leider nicht mit in die Wiege gelegt wurde sind Eure Tips sicher sehr hilfreich und werde so dies und das probieren. Aber es scheitert ja schon daran die Bedienungsanleitung der Nikon, die sicher viel mehr kann als ich derzeit nutze, zu verstehen.
Wenn man das Problem am Urschleim packt, sind es doch die winzigen Flitter die das visualisieren erschweren.
Also muss man einfach nur daher gehen und größeres Gold oder Edelsteine ausgraben. Dann klappts auch mit dem Foto. :laugh::laugh:
Ach so, die Mikroskop-App, die es für viele Androids kostenlos runterzuladen gibt könnt Ihr Euch schenken,- ist qualitativ schlechter als das schlechteste Digimikroskop das ich probiert habe.
viele Grüße Mike

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.037 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen /Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.