user_mobilelogo

Juli 2020

3 Monate 1 Woche her
Volker
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 71
Mehr
Juli 2020 #11
Ja, meistens will man zu viel, aber die Kinder wollen auch nicht nur hinten anstehen. Wir nehmen es gelassen. Es ist schön, wenn's in der Pfanne funkelt, und wenn nicht sind wir auch nicht ärmer. Hauptsache Urlaub und ab und zu am und im Wasser.
Was die Dazava betrifft, war ich über unsere Funde schon sehr erstaunt, gerade weil da so viele waschen. Aber dieser Fleck war scheinbar noch nicht angefasst. Vielleicht finde ich sowas noch einmal...

Ich will mal sterben wie mein Opa: Im Schlaf. Nicht wie sein Beifahrer: Vor Angst laut schreiend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her
Volker
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 71
Mehr
Juli 2020 #12
Ich befürchte, dass Du Recht hast. Sicher gibt es da auch Freigold. Aber diese Lagerstätte wurde erst vor 40 Jahren entdeckt. Das lässt auf seeeehr kleines Gold schließen. Andererseits gibt es auch Sagen zu in der Nähe befindlichen Bächen, nach denen goldene Knüppel drin gefunden wurden sind. Vielleicht ist ja irgendwo ein Ast abgebrochen.

Ich will mal sterben wie mein Opa: Im Schlaf. Nicht wie sein Beifahrer: Vor Angst laut schreiend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her
BlackLabel
Moderator
Moderator
Beiträge: 368
Mehr
Juli 2020 #13
Vorsicht! Die Sieben Zwerge werden auch in dieser Gegend vermutet. ;-)

Beste Grüße
BlackLabel

Alles wird gut!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her
paydirt
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 51
Mehr
Juli 2020 #14
Volker,

ich habe den Eindruck, dass Du ganz offensichtlich ein neugieriger, interessierter und intelligenter Mensch bist, deshalb stelle ich Dir hier ein Rätsel ein.

Nicht weit weg von dem Gebiet, in dem Du bald Goldwaschen wirst, gibt es einen Potok, in dessen Verlauf man irgendwo eine Tafel finden kann, mit folgendem Textteil:

........Jiz keltove kteří ve středních cechach pobyvali ve 4 z 1 stoleti pred kristem objevili zlato a z teto doby pochazeji rozsahla ryzoviste.......

In der Nähe findet man auch einen Strassennamen der da lautet Brunsov, diese Bezeichnung steht für Brunnenseifen. Und das ist dann schon ein starker Hinweis auf Seifengoldvorkommen.

Bis zum Brunnen haben wir es geschafft, aber ermattet von von einem langen Aufstieg aus einem anderen Potok haben wir diese Stelle nicht weiter untersucht.
Der Gero hat uns dann auf dem Camping wieder in Form gebracht! Danke Gero.

Musst jedenfalls nicht sehr weit fahren wie zum Beispiel zu Merry Hill.

Cheers und wünsche Dir und Deiner Family einen schönen Urlaub

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her 3 Monate 1 Woche her von paydirt.
paydirt
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 51
Mehr
Juli 2020 #15
Noch ein Tip Volker,

und wegen den vermuteten sieben Zwergen, beim Potok gibt es auch einen Stollen.

Und über diesen Stollen (vielleicht aus keltischer Zeit, wer weiß das schon) gibt es eine Verbindung zur neueren Geschichte (so um1945 rum). Das ist mir erst aufgefallen, als ich wieder zu Hause war. Sonst hätt ich nen Schluck aus der Pulle genommen und mich aufgerafft.

Ob im dortigen Potok Gold zu finden ist kann man nicht sagen, oftmals findet man in Tschechien in der Umgebung von Bächen riesige Seifenhügel und Rinnen. Ganze Landschaften wurden umgestaltet und der ursprüngliche Verlauf der Bäche auch.

Wenn Du nicht draufkommst schick ich Dir ne pm.
Folgende Benutzer bedankten sich Volker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her
Volker
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 71
Mehr
Juli 2020 #16
So richtig schlau werde ich noch nicht draus. Dass die Kelten dort schon gewaschen haben ist klar aber aus dem Ryzoviste werde ich nicht ganz schlau. Einen Ort diesen Namens gibt es auch im Nordosten Tschechiens. Wir sind übrigens in Novy Knin. Da ist auch gleich ein paar hundert Meter weiter ein auf google maps nett anziehender Bach. Der Stollen ist bestimmt auch sehr interessant.
Zum Mary Hill wollen wir auch. Da muss doch was zu finden sein.

Ich will mal sterben wie mein Opa: Im Schlaf. Nicht wie sein Beifahrer: Vor Angst laut schreiend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her
Volker
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 71
Mehr
Juli 2020 #17
Wollte hier mal ein Bildschirmfoto aus der Zwischenablage meines Handys einfügen. Kriege ich nicht hin.weder bei Kurzantwort noch bei neues Thema.
PN wäre ganz gut. Danke.
Wir sehen uns sicher mal.

Ich will mal sterben wie mein Opa: Im Schlaf. Nicht wie sein Beifahrer: Vor Angst laut schreiend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her
paydirt
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 51
Mehr
Juli 2020 #18
Rýžoviště = Seifenbach
Folgende Benutzer bedankten sich Volker

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her 3 Monate 1 Woche her von paydirt.
paydirt
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 51
Mehr
Juli 2020 #19
Aber der Hammer ist schon dieser Link, und der hat mit 1945 zu tun:

www.mdr.de/nachrichten/osteuropa/land-le...-stechovice-100.html

Danke Gero, hab mich schlapp gelacht.

Hatte meinen Camper am Ortsrand geparkt und bin zum Potok ( Brunnen) gelaufen, als ich zurück kam, bemerkte ich einen Pickup, der quer über die Wiese fuhr und in unmittelbarer Nähe vom Camper angehalten hat. Der Fahrer musterte uns streng. Dachte noch, der sieht nicht nach einem Bauern aus. :woohoo:

Vielleicht hat der uns für die Konkurrenz gehalten....:dry::dry::dry:

Hier noch der Link zu dem im mdr Artikel genannten Helmut Gaensel: www.helmutgaensel.com/aindex.htm

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

3 Monate 1 Woche her 3 Monate 1 Woche her von paydirt.
paydirt
Senior-Wäscher
Senior-Wäscher
Beiträge: 51
Mehr
Juli 2020 #20

paydirt schrieb:
und wegen den vermuteten sieben Zwergen, beim Potok gibt es auch einen Stollen.

Und über diesen Stollen (vielleicht aus keltischer Zeit, wer weiß das schon) gibt es eine Verbindung zur neueren Geschichte (so um1945 rum)


Und das hier ist eine gesicherte Verbindung, mal abgesehen von Spekulationen zum Nazigold:

de.wikipedia.org/wiki/Karl_Hermann_Frank

Im Februar 1946 bargen Angehörige der US-Armee in einer Geheimaktion aus einem Stollen bei Štěchovice das Dienstarchiv von Karl Hermann Frank.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.044 Sekunden

Wer ist online

Aktuell sind 245 Gäste und ein Mitglied online

Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen /Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu.